Home

Karin Steinke

Quick Links

Info

Heuschnupfen vorbeugen

Beugen Sie Ihren allergischen Beschwerden mit Akupunktur vor:

Vereinbaren Sie einen Termin.

Ohne Augentränen und Nasenlaufen

Heuschnupfen vorbeugen

Sie sollten vorbeugend handeln, da aufgrund von milden Wintern der Pollenflug von z.B. Frühblühern bereits im Dezember/Januar beginnen kann. Die bekannten Symptome:

Heuschnupfen vorbeugen
© Fotolia

Hauptauslöser dieser Symptome sind die Pollen der Haselnuss, Erle, Ulme und Pappel; später im Jahr sind es speziell die Birken-, Gräser- und Getreidepollen. Genaue Informationen über Pollenflugzeiten in meinem Pollenkalender.

Kreuzallergien mit u.a. Nüssen, Stein- und Kernobst sind möglich. Diese machen sich meist durch ein Brennen oder Anschwellen der Lippen und Zunge oder Halskratzen und Rachenjucken bemerkbar.

Eingeschränkte Lebensqualität durch Heuschnupfen

Die Lebensqualität ist mit Heuschnupfen erheblich eingeschränkt: Viele Menschen vermeiden es, Fenster zu öffnen, Wäsche draußen trocknen zu lassen oder sich in der Natur aufzuhalten. Doch wer möchte gerade bei schönem Wetter auf Spaziergänge und sportliche Aktivitäten an frischer Luft verzichten?

Nicht selten kann es zu asthmoiden (dem Asthma ähnliche) Begleiterscheinungen kommen, die, bei Nichtbehandlung und familiärer Vorbelastung oder in Raucherhaushalten, auch mal in ein allergisches Asthma bronchiale übergehen können. Vor allem Kindern droht Gefahr durch passives Rauchen durch die erhebliche Beeinträchtigung der kleinen, empfindlichen Lungen und Bronchien.

Akupunktur zur Linderung von Heuschnupfen

Die Akupunktur mit ihrem ganzheitlichen Ansatz versteht den Menschen als ein einheitliches Ganzes. Ist dieses Ganze in ein Ungleichgewicht geraten (die westliche Medizin spricht dann von »Krankheit« oder »Symptom«), wird diese Dysbalance durch das Setzen von Nadeln in ganz bestimmte Akupunkturpunkte wieder in die gewünschte Balance zurückgeführt. Es folgt Linderung oder völlige Heilung.

Aurikulomedizinische Störherduntersuchung

Weil jedes Individuum seine eigene Dysbalance entwickelt, bedarf es einer längeren Diagnoseerstellung, die ich u.a. mit Hilfe der Feindiagnostik der Ohrakupunktur vornehme. Durch diese Aurikulomedizinische Störherduntersuchung stelle ich sicher, die individuell stimmigste Therapie für Sie vornehmen zu können.

Auf diese Art ist es auch möglich, im vorhinein (prophylaktisch) die Allergiesymptome behandeln zu können, damit Sie im besten Fall gar nicht erst in die oben beschriebenen Beeinträchtigungen geraten oder diese deutlich gelindert werden. So kann häufig auf Medikamente ganz verzichtet werden.

Wichtig ist, dass ich früh genug mit der Prophylaxetherapie beginne – und der beste Zeitpunkt (für Frühblüher) ist Dezember, aller spätestens Januar. Als Faustregel kann man sich merken: Suchen Sie mich mindestens ein bis zwei Monate vor „Ihrer“ beeinträchtigenden Saison auf. Selbstverständlich ist eine Therapie auch bei bereits bestehenden Beschwerden sehr gut möglich.

Die vorbeugende Behandlung beinhaltet ca. drei bis fünf Sitzungen (inkl. Diagnostik). Je nach Indikation arbeite ich mit sterilen Dauernadeln oder Kurzzeitnadeln. Kinder, sehr schmerzempfindliche oder ängstliche Menschen behandle ich mit Laserakupunktur, die absolut schmerz- und gefahrlos ist. Bei hartnäckigen Verläufen setze ich Implantatnadeln. Des Weiteren lasse ich Darmanalysen vornehmen, denn im Darm lagert sich der größte Teil unseres Immunsystems an, und Allergien sind ein Ausdruck eines geschwächten Immunsystems. Danach wird der Darm saniert und stabilisiert (=Symbioselenkung).

Sie oder Ihre Familie / Freunde sind betroffen? Sprechen sie mich an!

nach oben